ayurveda massage


Die Ayurveda-Massage regt den Stoffwechsel des Körpers an. Ziel dabei ist es, die Toxine über die Haut, Nieren und den Darm auszuscheiden. Die Massage hat einen positiven Einfluss auf die Blutzirkulation, das Lymph-, Nerven- und Immunsystem.


Die ayurvedischen Massagen und Behandlungen werden zum Ausgleich gesundheitlicher Probleme und somit zum Ausgleich der «Doshas» angewendet. Die langsamen und leichten Streichungen wirken entspannend und beruhigend auf den Körper, während die Massagen mit kräftigem Druck eine vitalisierende Wirkung haben.


Mithilfe der ayurvedischen Qualitätsöle werden die sieben Gewebe «Dhatus» des Körpers mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Jedes der Öle besteht aus sorgfältig ausgewählten Kräutern, Wurzeln und Pflanzen. Auf der Basis von Sesamöl (wärmend) oder Kokosöl (kühlend) werden die Kräuterauszüge während 48 Stunden im rituellen Kochprozess zubereitet.